Spätfolgen einer Chemotherapie

Chemotherapien haben nicht nur Nebenwirkungen, sondern auch Folgeerscheinungen. Je nach Chemotherapie und Dosis sind es kurzfristige oder auch langfristige Beeinträchtigungen mit denen man zu tun haben kann.

Die Reaktion auf eine Chemotherapie ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Das Spektrum der Nebenwirkungen unterscheidet sich von Therapieform zu Therapieform. Eine Auskunft über mögliche Probleme oder wie belastend die zu erwartenden Spätfolgen sein können, ist nur individuell möglich. Dies sollte jeder für sich selber in Angriff nehmen und mit seinem Arzt ausführlichst darüber reden.

 

Folgende Maßnahme möchte ich euch empfehlen:

 

Eine Kur

Eine Chemotherapie ist für Betroffene sehr anstrengend. Meist ist nicht nur der Körper, sondern auch der Geist geschwächt. Eine auf die Bedürfnisse angepasste Rehabilitation kann helfen, sich nach der Behandlung wieder zu erholen. 

Engiftung

Chemotherapien vergiften den Körper, legen das Immunsystem lahm und können die Organe schädigen. Daher solltet ihr nach der Chemotherapie entgiften. Das Entgiften sorgt für die Aktivierung körpereigener Entgiftungsmechanismen, die so wieder zum Leben erweckt werden sollen. Hinzu kommt, dass man so das Regenerieren des beschädigten Gewebes unterstützen kann. Das das Immunsystem stark geschwächt wurde, wird es so wieder aktiviert. Weiterhin vorhandene Gifte werden so ausgeleitet.

Mir hat leider kein Arzt mitgeteilt, ich solle eine Entgiftung machen. So wären mir viel meiner Spätfolgen erleichtert gewesen. Mein kompletter Hormonhaushalt ist total durcheinander. Ich nehme sehr schnell ab, aber auch zu.

 

Sport und Bewegung

Sport und Bewegung verringern das Risiko für viele mögliche Krankheitsfolgen. Die Ausscheidung der Gifte kann so positiv beeinflusst werden. Wenn wir uns bewegen, sind wir leistungsfähiger. Sport beeinflusst die Lebensqualität positiv. Da der Mensch keine Pauschalreise ist, sollte man alles mit seinem Arzt besprechen. Sehr wichtig ist, wieviel Freude es einem selbst bereitet.

 

Gesunde Ernährung

Grundsätzlich kann man das essen, was einem schmeckt und gut tut. Allerdings sollte man zu fettige Malzeiten meiden. Da das Immunsystem bereits geschwächt ist, würde unnötig fettiges Essen für noch mehr Schwäche sorgen.

 

Schwangerschaft

Chemotherapien können dazu führen, dass man als Frau nicht mehr in der Lage ist, schwanger zu werden. Die Schutzspritze Zoladex wird vor oder während einer Chemotherapie verabreicht, so dass nichts passieren kann. Eine Garantie kann man natürlich nicht geben, daher positiv denken. Da man mit Hilfe der Spritz in die Wechseljahre versetzt wird, trägt man natürlich auch die Nebenwirkungen mit sich. Hitzewallungen können auch noch nach Absetzen der Spritzen euren Alltag bestimmen. Habt Geduld, es geht vorbei.

 

Wie bereits erwähnt, gibt es kein Patentrezept. Wir müssen immer wieder neu individuell entscheiden, was uns gut tut und was uns schadet. Dennoch ist es mir wichtig, diese Tipps zu geben, da ich sie nicht bekommen habe und mir so vielerlei Nebenwirkungen und Spätfolgen erspart geblieben wären.

Schreibt mir, was eure Spätfolgen waren.

Written by Arzu

chat 9 comments

  1. Zum Thema Kinder bekomme :
    Ich bekam 2 Jahre nach einer Hardcore Chemo eine gesunde Tochter –
    Also an alle Frauen – alles ist möglich !
    Meine Tochter heisst übrigens HOPE :-)

    • Hallo Petra,

      das ist mutmachend, was du schreibst und der Name deiner Tochter genau richtig gewählt:).
      Danke für deine Worte, denn das ermutigt nicht nur mich, sondern auch viele andere Menschen da draußen.

  2. Meine Tochter ist mit 10Jahren an Leukämie erkrankt .Ein Jahr nach den harten Chemos wurden dann Osteonekrosen besonders in den Kniegelenken festgestellt.

    • Hallo Michaela,

      dass tut mir unglaublich leid. Welche Form der Nekrose hat deine Tochter und wie wird sie medizinisch behandelt?
      Eine Nekrase geht oft mit starken Schmerzen einher und Einschränkungen in der Bewegung, wie geht ihr damit um, was hilft euch den Alltag zu bestreiten?

      Ich freue mich auf deine Antwort.

  3. Bei mir ist dadurch, da mein Immunsystem derart im Keller war, die Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes ausgebrochen. Meine Tagescreme ist seitdem: Sonnenschutzfaktor 50+, keine Sonne mehr und immer wieder Lupus (Wolf) Bisse im Gesicht
    Störung an Finger – und Fussnägeln

    LG Sue

    • Hallo Sue,

      als ich deinen ersten Satz lass, wurde ich ins Jahr 2010 zurück versetzt, als ich gerade meine Erzieherausbildung beendet hatte und in einem kleinen Kindergarten anfing zu arbeiten. Zwei Jahre zuvor pflegte ich meine Mutter, die 2008 leider an den Folgen eines Schlaganfall starb. Dieser Zustand setzte mir so sehr zu, dass ich in eine Trauer verfiel. Arbeitsstress, Beziehungsstress, Trauer und Überlastung führten bei mir dazu, dass ich fast ein halbes Jahr lang dauerhaft krank war. Ich hatte eine Mittelohrentzündung, Angina, einfach alles.

      Mein Immunsystem konnte sich nicht erholen. Irgendwann brach der Lupus aus.

      Die Wolfsbisse hatte ich auch im Gesicht. Mit half das Immunglobuline Kiovig und die Asche Creme.

      Was für Störungen hast du an den Fingern und Fussnägeln?

      Liebe Grüße,
      Happy mit Handicap.

  4. Ich verstehe den Aspekt der Zoladex Spritze nicht. Also meines Wissens hilft diese Spritze nicht die Empfängnis zu erhalten. Diese Spritze wird bei Betroffenen eingesetzt deren Tumor Hormonabhängig war/ist. Sie unterdrückt die Hormone damit evtl. noch vorhandene Tumorzellen keine „Nahrung“ mehr bekommen. Dadurch wird eine Frau dann in die Wechseljahre versetzt. Und während dieser Zeit ist eben keine Empfängnis möglich. Bitte diesen Punkt richtig stellen, denn es macht so den Anschein als würde diese Spritze, die Möglichkeit für eine Schwangerschaft erhalten.

    • Hallo Nicole,

      danke für dein Hinterfragen und schreiben.
      Zoladex wurde bei mir mit dem Gedanken meine Eierstöcke zu schützen, angewandt, damit bei den 6 Chemozyklen nichts beschädigt wird. Das heißt mit Hilfe von Zoladex sollen die Eierstöcke ihre Follikel bildenden Zellen nicht einbüßen müssen.

      Es ist keine Garantie dafür, dass die Eierstöcke danach wieder funktionsfähig sind, aber es soll eine 80% Chance geben, dass sie wieder funktionieren.

      Liebe Grüße,
      Happy mit Handicap.